In Hamburg: Polizei setzt kunterbunten Blitzanhänger ein
In Hamburg: Polizei setzt kunterbunten Blitzanhänger ein
  • Kinder haben diesen Blitzeranhänger gestaltet, er soll vor Schulen und Kitas zum Einsatz kommen.
  • Foto: News and Art / Carsten Neff

Von Kindern bemalt: Kunterbunter Anhänger ist ein Blitzer

Hier müssen Autofahrer zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass der kunterbunte Anhänger am Straßenrand ein Blitzer ist. Die Hamburger Polizei hat den normalerweise grauen Kasten von Kindern gestalten lassen und setzt ihn vor allem vor Kitas und Schulen ein.

Im September 2022 habe die Polizei den Anhänger von Mädchen und Jungen aus dem Gemeinnützigen Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder bemalen lassen, berichtet das „Abendblatt“. Auf dem blauen Grund sind Blümchen, Luftballons oder spielende Kinder zu sehen, außerdem Abdrücke zahlreicher Hände.

Kinder bemalen Blitzeranhänger

Das Blitzer-Kunstwerk soll überwiegend vor Schulen und Kitas in Hamburg zum Einsatz kommen. Aktuell steht er in Neuallermöhe. Laut „Abendblatt“ geschah dies erstmalig Ende November bis Anfang Dezember vor einer Kindertagesstätte in der Wentorfer Straße. In sieben Tagen seien 134 Autofahrer schneller als die erlaubten Tempo 30 gefahren und bekommen nun Bußgeldbescheide.

Pro Tag stehen in der Hansestadt durchschnittlich 77 feste, mobile und teilstationäre Blitzer, die auf Temposünder warten. Damit ist Hamburg deutschlandweit die Stadt mit den meisten Verkehrsblitzern.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp