Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Getty Images/iStockphoto

„Hamburger Meile“: Mann überfällt Parfümerie

Ein Mann hat mit einem Messer bewaffnet eine Parfümerie im Einkaufszentrum „Hamburger Meile“ überfallen. Zunächst war der Täter am Mittwochabend laut Angaben der Polizei als vermeintlicher Kunde in das Geschäft gekommen. Als die Kasse dann offen war, forderte der Mann von der Mitarbeiterin plötzlich das Geld.

„Die Angestellte schloss reflexartig die Kasse, woraufhin der Täter an ihr zerrte und erneut Geld forderte“, teilte ein Polizeisprecher mit. „Als eine Kundin auf den Mann einwirkte, flüchtete er ohne Raubgut aus dem Geschäft.“ Zwei Zeugen sollen den Mann noch verfolgt, ihn dann aber aus den Augen verloren haben.

„Hamburger Meile“: Mann klaut Parfüm – und fordert mit Messer Geld

Der Mann – etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, sehr schlank, „südländisches Erscheinungsbild“, dunkle Haare und dunkle Kleidung – soll, bevor er das Messer zückte und Geld verlangte, noch Parfüm im Wert von 370 Euro eingesteckt haben. Die vom Täter bedrohte Angestellte musste mit Schocksymptomen in ein Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren: Gewalt, Suff und Kot: Hamburger Bahnhof verkommt – Kaufhaus zieht Konsequenzen

Das für die Region Nord zuständige Raubdezernat hat mittlerweile die Ermittlungen in dem Fall übernommen – und sucht Zeugen. Hinweise an: Tel. 428 65 67 89. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp