Der Tatort in Hamm
Der Tatort in Hamm
  • Der Tatort in Hamm.
  • Foto: NEWS5

Streit eskaliert: Blutüberströmter Mann an Bushaltestelle gefunden

Am Mittwochabend ist es in Hamm offenbar zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann ist blutüberströmt an einer Bushaltestelle gefunden worden.

Gegen 21.26 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein: Als die Beamten an der Hammer Landstraße gegenüber der U-Bahn-Station „Rauhes Haus“ eintreffen, finden sie einen blutüberströmten Mann vor.

Hamm: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung

Der Schwerverletzte sei 36 Jahre alt, so ein Polizeisprecher zur MOPO. Er habe Schnittverletzungen im Bauchbereich und Prellungen im Gesicht gehabt. Es habe keine Lebensgefahr bestanden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei Abbau von Hamburger Weihnachtsmarkt: Leiche entdeckt

Zeugen hätten ausgesagt, dass es zuvor zu einer Streitigkeit gekommen sei. Dies sei nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp