Feuerwehrleute an der Einsatzstelle in Hamburg.
  • Feuerwehrleute an der Einsatzstelle in Hamburg.
  • Foto: Blaulicht News

Streit unter Nachbarn eskaliert – Essigsäure als Waffe

Verrückter Nachbarschaftsstreit in Hamburg: Eine Auseinandersetzung zweier Parteien an der August-Krogmann-Straße ist am Samstagabend derart eskaliert, dass Feuerwehr und Polizei anrücken mussten.

Zunächst war von lauten, verbalen Streitigkeiten berichtet worden. Als Polizisten letztlich eine der Wohnungen im Erdgeschoss betraten, stieß ihnen plötzlich beißender Gestank in die Nase – die Feuerwehr wurde dazu geholt.

Hamburg: Essigsäure als Waffe beim Nachbarschaftsstreit

Tatsächlich war über das Küchenfenster wohl Essigsäure in die Wohnung gekippt worden. „Um was für einen Stoff es sich genau handelte, wird nun untersucht“, teilte ein Sprecher des Lagedienstes auf MOPO-Anfrage mit. Retter der Feuerwehr behandelten die Polizisten und Bewohner vorsorglich, verletzt wurde aber offenbar niemand.

Das könnte Sie auch interessieren: Männer zünden schlafenden Obdachlosen an – Polizei sucht Zeugen

Der Auslöser des Nachbarschaftsstreits ist unbekannt. Die Polizei hat Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp