Glühweinkontrolle – Polizei kontrolliert auf der Reeperbahn
Glühweinkontrolle – Polizei kontrolliert auf der Reeperbahn
  • Ein Polizist stoppt Autofahrer auf der Reeperbahn.
  • Foto: BlaulichtNews

Glühweinkontrolle in Hamburg – Polizei stoppt Autos auf Reeperbahn

Die Polizei hat am Donnerstagabend eine Schwerpunktkontrolle auf der Reeperbahn (St. Pauli) durchgeführt. Im Rahmen der Kampagne „Mobil, aber sicher“ wurden zahlreiche Autofahrer angehalten und auf Alkohol und Drogen am Steuer kontrolliert.

Winterzeit ist auch Zeit der Weihnachtsmärkte. Nicht selten trinken Autofahrer einen Becher zu viel und setzen sich dann noch ans Steuer. Im vergangenen Jahr gab es 768 alkoholbedingte Verkehrsunfälle, eine Steigerung im Vergleich zu 2020.

Mehrere Fahrzeugführer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Am Donnerstagabend postierten sich Polizisten ab 19 Uhr auf der Reeperbahn. Diese wurden eigens dafür am Kontrollpunkt verengt. Bis 2 Uhr nachts wurden 126 Autos angehalten und und dabei 124 Personen überprüft. Gegen vier Fahrer wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer oder Fahren unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Verkehrskontrollen in Hamburg – Frau zu betrunken, um zu pusten

Die Polizei hat angekündigt, in den kommenden Wochen im Stadtgebiet weitere Kontrollen durchführen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp