x
x
x
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
  • Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (Symbolbild)
  • Foto: dpa

Fußgänger in Hamburg überfallen – Polizei geht von Serientätern aus

In Ohlsdorf sind innerhalb weniger Stunden drei Passanten überfallen worden – am selben Tatort. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten immer von denselben zwei jungen Männern begangen wurden. Sie sucht nun öffentlich nach ihnen.

Gegen 11 Uhr am Dienstagvormittag schlug das Duo – laut Polizei zwei „16 bis 20 Jahre alte, südländisch aussehende Männer“ – erstmalig zu: Sie überfielen eine 85-Jährige im Durchgangsbereich von der Beisserstraße zur Grünanlage. Eine Polizeisprecherin: „Sie rissen ihr die Tasche von der Schulter und flüchteten damit in die Grünanlage.“

Drei Überfälle: Polizei sucht Zeugen

An derselben Stelle, nur ein paar Stunden später, wurde ein 28-Jähriger von zwei Jugendlichen aufgefordert, sein Handy rauszurücken. Das Opfer ignorierte jedoch die Aufforderung: Laut Polizei soll einer der Täter dann versucht haben, dem Mann den Rucksack zu entreißen, scheiterte jedoch. Das Duo flüchtete ohne Beute.

Nur wenige Minuten später schlugen die zwei offenbar erneut zu, raubten wieder einer älteren Frau (76) die Handtasche. „Mit der Tasche rannten sie Richtung Eichenlohweg davon“, so die Sprecherin weiter.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Polizei-Technik in Hamburg: Mit KI-Kameras gegen Krawallmacher

Fahndungen nach den Tätern blieben erfolglos, die Opfer allesamt unverletzt. Das zuständige Raubdezernat (LKA 144) übernahm die Ermittlungen. Sie gehen davon aus, dass dasselbe Duo dreimal zugeschlagen hat. Die Beamten suchen nun Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben. Hinweise unter Tel. 428 65 67 89 oder an jede Wache. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp