Feuerwehr- und Polizeikräfte an der Unfallstelle in Hamburg-Steilshoop.
Feuerwehr- und Polizeikräfte an der Unfallstelle in Hamburg-Steilshoop.
  • Feuerwehr- und Polizeikräfte an der Unfallstelle in Hamburg-Steilshoop.
  • Foto: Lars Ebner

Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt – Autofahrer flüchtet

Tödlicher Verkehrsunfall in in Hamburg: Ein 66 Jahre alter Mann ist am Freitagabend auf der Steilshooper Allee (Steilshoop) von einem Auto erfasst worden und dabei ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei.

Der Mann wurde durch die Kollision offenbar mehrere Meter weggeschleudert, landete dann vermutlich mit dem Kopf zuerst auf den Asphalt. Das Unglück geschah gegen 23.30 Uhr vor einer dortigen Kneipe. Ob der Mann aus dieser kam, war zunächst noch unklar.

Mann bei Unfall in Hamburg tödlich verletzt – Autofahrer flüchtet

Zeugen versuchten noch, den 66-Jährigen auf offener Straße wiederzubeleben, nachdem sie den Notruf gewählt hatten. Später übernahmen Beamte der Feuerwehr. Ein Sprecher: „Der Mann erlag in einer Klinik seinen schweren Verletzungen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Um kurz nach 22 Uhr griff er zum Messer und richtete ein Blutbad an

Der Autofahrer soll nach dem Unfall in Richtung stadtauswärts geflüchtet sein. Die Polizei durchkämmte mit mehreren Streifenwagen die nähere Umgebung. „Wenig später wurde er dann gefasst“, so der Sprecher weiter. Gegen den Mann seien Ermittlungen eingeleitet worden. Warum er weiterfuhr, ist derzeit noch unbekannt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp