Die Bundespolizei nahm im Bahnhof Altona eine 35-Jährige fest (Symbolbild).
Die Bundespolizei nahm im Bahnhof Altona eine 35-Jährige fest (Symbolbild).
  • Die Bundespolizei nahm im Bahnhof Altona eine 35-Jährige fest (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Boris Roessler

Frau raucht im Bahnhof Altona – und sitzt nun im Gefängnis

Eine Zigarette wurde ihr zum Verhängnis: Laut Bundespolizei hat eine 35-Jährige am Dienstagabend im Bahnhof Altona geraucht. Bei der Kontrolle kam dann heraus, dass sie bereits gesucht wurde.

Eine Streife wurde auf die 35-Jährige aufmerksam, bat sie, das Rauchen – auf dem Bahnhofgelände verboten – zu unterlassen. Routinemäßig wurden dabei auch ihre Personalien überprüft.

Hamburg: Frau raucht im Bahnhof – und sitzt nun in U-Haft

„Dabei stellte sich heraus, dass sie mit einem Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Hamburg gesucht wurde, da sie im Verdacht steht, im Vollrausch eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben“, so Thomas Hippler, Sprecher der Bundespolizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Angriff auf HVV-Busse: Beispielloser Tabubruch an Hamburger Kreuzung

Die Frau wurde verhaftet und in Handschellen zum Revier gebracht. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab knapp ein Promille. Hippler: „Sie wurde in die Untersuchungshaftanstalt überstellt.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp