Die Mordkommission ermittelt nach einem Leichenfund in einem Kleingarten in Eißendorf.
Die Mordkommission ermittelt nach einem Leichenfund in einem Kleingarten in Eißendorf.
  • Die Mordkommission ermittelt nach einem Leichenfund in einem Kleingarten in Eißendorf.
  • Foto: Andre Lenthe

Hamburg: Frau findet Leiche im Kleingarten – Obduktionsergebnis da

Im einem Eißendorfer Kleingarten (Bezirk Harburg) hat eine Frau am Donnerstag einen 69-Jährigen tot aufgefunden. Ersten Ermittlungen zufolge starb er ohne Fremdeinwirkung.

Gegen 14 Uhr soll eine Bekannte des Toten den 69-Jährigen leblos in der Parzelle im Kleingarten Beerental in Eißendorf gefunden haben, wie ein Polizeireporter berichtete. Ein Sprecher der Polizei bestätigte den Fund des Toten im Kleingarten am Freitagvormittag.

Zunächst vermutete die Polizei Stichverletzungen am Oberkörper des Mannes und ermittelte wegen eines Tötungsdeliktes. Eine Obduktion am Freitag ergab jedoch, dass es kein Fremdverschulden gab, sondern „innere Ursachen“ zum Tod geführt hatten.

Hamburg: 69-Jährige starb wegen „innerer Ursachen“

Das könnte Sie auch interessieren: Mensch stirbt bei Feuer in Hamburg – Rauchwarnung für Nachbarn

Laut einem Polizeireporter galt der Mann in der Siedlung als beliebt. Er hatte ein Außengehege mit Meerschweinchen auf seinem Grundstück und soll von außen extra einen Zugang gelegt haben, damit die Nachbarskinder den Tieren beim Spielen zuschauen können. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp