3b003992f6acd624905cc98abe9c087e_auf-grund-des-brandes-ragte-eine-schwarze-rauchsaeule-in-den-himmel
  • Foto: privat/hfr

Fluchtwege im Hochhaus abgeschnitten: Brand in Hamburg – Menschen laufen auf Balkone

Altona-Altstadt –

Ein Feuer hat am Donnerstagnachmittag in Altona einen kompletten Straßenzug verqualmt. Die Rauchsäule des Brandes in einer Erdgeschosswohnung in der Königstraße war kilometerweit zu sehen. Die Feuerwehr musste mit einem Großaufgebot anrücken.

Um 17.40 Uhr gingen die ersten Notrufe in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten Flammen aus einer Erdgeschosswohnung an der Königstraße. Der Löschzug der Feuerwache Altona rückte aus und war schon nach zwei Minuten am Einsatzort. Dieser liegt nämlich glücklicherweise nur rund 200 Meter von der Wache entfernt.

Neuer Inhalt (1)

Qualm steigt aus der brennenden Hochhauswohnung an der Königstraße.

Foto:

JOTO

Als die Retter in der Wache starteten, waren umliegende Straßenbereiche bereits total verqualmt. In der Zwischenzeit gingen weitere Notrufe bei der Feuerwehr ein. Die Anrufer meldeten Menschen auf Balkonen über der brennenden Hochhauswohnung. Ihnen war der Fluchtweg abgeschnitten. Deshalb wurde 2. Alarmstufe ausgelöst. Zwei weitere Löschzüge und der Notarzt rückten an. Rund 60 Retter waren zweieinhalb Stunden im Einsatz.

Brand in Altona: Menschen suchen auf Balkonen nach Hilfe

Während Feuerwehrmänner unter Atemschutz mit den Löscharbeiten begannen, retteten ihre Kollegen 20 Menschen, darunter ein Baby, mit Fluchthauben aus dem Haus. Das wenige Wochen alte Kind wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei findet Waffen bei 20-Jährigem – U-Haft

Nach gut 40 Minuten hatten die Retter den Brand gelöscht. In der brennenden Wohnung hatte sich nach MOPO-Informationen zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine Person befunden. Die Temperaturen in der Wohnung müssen deutlich jenseits der 1.000 °C gelegen haben. Der Putz war bis auf den nackten Stein herunter gebrannt, Ziegelsteine waren teilweise geplatzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp