Feuer Kirchwerder
  • Foto: Christoph Leimig

Brandstiftung? Transporter geht in Flammen auf

Ein brennender Transporter sorgte für einen Feuerwehreinsatz in Kirchwerder. Dort stand ein Transporter in der Nacht zu Sonntag in Flammen. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug mit Schaum löschen. Es könnte Brandstiftung gewesen sein.

Der Notruf ging gegen 3.30 Uhr in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Ein Anrufer meldete Flammenschein am Overwerder Bogen. Auch die Retter, die daraufhin ausgerückt waren, konnten schon von weitem einen hellen Feuerschein und eine Rauchwolke erkennen. Wenig später war klar: Ein Transporter brannte lichterloh.

Das könnte Sie auch interessieren: Mann kauft Auto – kurz darauf geht es in Flammen auf

Transporter geht in Flammen auf – Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Um die Flammen restlos ersticken zu können und um zu verhindern, dass auslaufendes Benzin und Öl sich entzündet, wurde der Brand mit Schaum erstickt. Erst nach gut einer Stunde konnte das Feuer als gelöscht gemeldet werden. Das Fahrzeug brannte aus. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Brandstiftung konnte bisher nicht ausgeschlossen werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp