Der mutmaßliche Brandstifter wird abgeführt.
  • Der mutmaßliche Brandstifter wird abgeführt.
  • Foto: Marius Röer

Feuer in Hamburger Krankenhaus: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Feueralarm im Amalie-Sieveking-Krankenhaus: In der Nacht zu Donnerstag hat ein Bett in der Notaufnahme gebrannt. Der Bereich wurde vorübergehend geschlossen.

Das Feuer brach gegen 1 Uhr aus in dem Volksdorfer Krankenhaus aus. Nach ersten Erkenntnissen gehe man von Brandstiftung aus, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Donnerstagmorgen. Nach MOPO-Informationen soll ein geistig verwirrter Patient das Feuer gelegt haben. Der mutmaßliche Brandstifter wurde von der Polizei festgenommen und in Handschellen abgeführt.

Feuer in Hamburger Amalie-Sieveking-Krankenhaus

Marius Röer Feueralarm im Amalie-Sieveking-Krankenhaus: In der Nacht zu Donnerstag hat ein Bett in der Notaufnahme gebrannt.
Feueralarm im Amalie-Sieveking-Krankenhaus: In der Nacht zu Donnerstag hat ein Bett in der Notaufnahme gebrannt.
Feueralarm im Amalie-Sieveking-Krankenhaus: In der Nacht zu Donnerstag hat ein Bett in der Notaufnahme gebrannt.

Verletzt worden sei den Angaben zufolge niemand. Das Feuer habe sich auf ein Bett beschränkt, in dem sich zu dem Zeitpunkt niemand aufgehalten habe.

Das könnte Sie auch interessieren: Großbrand im Norden – Feuerwehr warnt Anwohner

Die Feuerwehr war zwei Stunden damit beschäftigt, das Feuer zu löschen und die Notaufnahme zu durchlüften. Gegen 3 Uhr morgens konnten wieder Patienten aufgenommen werden. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp