x
x
x
Feuerwehr
  • Die Feuerwehr im Einsatz (Symbolfoto)
  • Foto: RÜGA

Explosion in Hamburger Wohnhaus – Frau verletzt

Großalarm für die Feuerwehr am Mittwochnachmittag in Tonndorf. Dort wurde eine Explosion in einem Haus gemeldet.

Der Notruf ging um 16.15 Uhr in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Der Anrufer meldete eine Explosion und Feuer in der Küche eines Wohnhauses. Mehrere Löschfahrzeuge und Rettungswagen machten sich auf den Weg.

Tonndorf: Eine Verletzte nach Fettexplosion

Wie ein Feuerwehrsprecher bestätigte, war es in der Wohnung zu einer Fettexplosion gekommen. Überhitztes Fett hatte sich entzündet und dann explosionsartig ausgebreitet. Die Bewohnerin wurde dabei verletzt. Sie kam mit den Rettungswagen in eine Klinik. Den Brand hatte die Feuerwehr rasch gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren: Explosion zerstört Wohnhaus – Anwohner löschte brennendes Fett mit Wasser

Unfälle dieser Art ereignen sich häufig in Haushalten. Die Folgen können verheerend sein, wenn versucht wird, das entzündete Fett mit Wasser zu löschen. Die Feuerwehr rät in solchen Fällen, sofort den Notruf zu wählen, den Raum zu verlassen und zu verschließen.

Niemals sollte man Wasser auf brennendes Fett gießen! Wenn es noch möglich ist und keine Gefahr für Leib und Leben besteht, sollte bestenfalls versucht werden, das in Brand geratene Öl mit einem Topfdeckel oder einem Tuch zu ersticken.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp