Am Sonntagabend brannte ein Haus in Lurup – die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.
  • Am Sonntagabend brannte ein Haus in Lurup – die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.
  • Foto: HamburgNews

Einfamilienhaus in Hamburg brennt – Flammen greifen auf Dach über

In der Nacht zum Montag ist ein Einfamilienhaus in Lurup in Brand geraten. Die Bewohner konnten sich noch selbst in Sicherheit bringen.

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, sei das Feuer gegen 23 Uhr ausgebrochen. Der erste Stock des Hauses im Lüttkamp war in Brand geraten, teils griffen die Flammen auch auf das Dach über.

Einfamilienhaus brennt in Hamburg-Lurup

Die beiden Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Sie wurden offenbar rechtzeitig auf den Alarm des Feuermelders aufmerksam und kamen bei den Nachbarn unter.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Feuerwehr konnte den Brand nach rund einer Stunde löschen. Über die Zahl der Verletzten machten die Einsatzkräfte widersprüchliche Angaben: Laut Polizei verletzte sich eine Person leicht, während die Feuerwehr von keinen Verletzten berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren: Haus in Hamburg brennt lichterloh – Bewohner vermisst

Die Brandursache war zunächst unklar, das Haus sei unbewohnbar. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben bis etwa 1.10 Uhr vor Ort. Nun ermittelt das LKA. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp