Ein Fahndungsfoto von Europol
  • Mit diesem Foto fahndete Europol nach „La Diabla“
  • Foto: Europol

Eine der meistgesuchten Personen Europas: „Die Teufelin“ in Hamburg gefasst

Eine der drei meistgesuchten Personen Spaniens ist in Hamburg gefasst worden. Das mutmaßliche Oberhaupt eines vor allem in Spanien tätigen Menschenhändlerrings sei bereits am Mittwochabend von Zivilfahndern in einer Wohnung der Hansestadt verhaftet worden, teilte die spanische Polizei am Freitag mit.

Demnach handelt es sich um „La Diabla“, „Die Teufelin“ – eine in Spanien bekannte Transfrau, die auch auf der Europol-Liste der meistgesuchten Personen war.

„Die Teufelin“ in Hamburg verhaftet


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Die spanischen Behörden werfen ihr neben Menschenhandel unter anderem Geldwäsche und Bildung einer kriminellen Organisation vor. Die Polizei Hamburg meldete am Freitag die Verhaftung eines 34 Jahre alten Venezolaners im Stadtteil Hohenfelde, der nun den spanischen Behörden überstellt werden solle.

Lesen Sie auch: Betrug in mehr als 130 Fällen? Hamburger wird europaweit gesucht

Weitere Angaben zur Identität der Person machte die Polizei Hamburg zunächst jedoch nicht. (tdo/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp