Fahndungsfoto
  • Der 45-jährige Stefan S. steht im dringenden Verdacht, in über 130 Fällen gewerbsmäßig betrogen zu haben
  • Foto: Polizei Hamburg

Betrug in mehr als 130 Fällen? Hamburger wird europaweit gesucht

Betrug mit einem Internethandel – Ein 45-jähriger Mann aus Hamburg wird wegen Verdacht auf Betrug in mehreren Fällen gesucht. Mittlerweile liegt ein europaweiter Haftbefehl gegen ihn vor. Die Polizei bittet um Hinweise. 

Seit 2015 soll Stefan S. auf verschiedenen Verkaufsportalen im Internet gewerblich betrogen haben, wie es in einer Pressemeldung der Polizei Hamburg von Freitag heißt. Demnach soll in über 130 Fällen Ware angeboten worden sein, die jedoch trotz Vorauszahlungen nie geliefert worden seien.  

Hamburger wird europaweit gesucht

Die Polizei sucht den Mann deshalb mit mehreren nationalen sowie einem europäischen Haftbefehl. Zudem leitete die Hamburger Staatsanwaltschaft eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des Gesuchten ein. Es stehen für die Öffentlichkeit folgende Informationen zur Verfügung: Stefan S. soll rund 182 cm groß sein, hat kurz rasierte blonde Haare und blau-graue Augen.  

Fahndungsfoto
Wer kann Hinweise zum Verbleib von Stefan S. geben?


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Hinweise zu dem Aufenthaltsort des 45-Jährigen können unter 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg geliefert werden, oder an eine Polizeidienststelle. Dabei mahnt die Polizei, den Mann nicht direkt anzusprechen, da er möglicherweise gewalttätig werden könnte. (mp) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp