x
x
x
Mann schlägt Fahrplan im Hauptbahnhof und ladet in Haft
  • Ein Bundespolizist. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Duo schlägt und tritt auf Mann ein, fährt weg – und kommt wieder, um weiterzumachen

Zwei junge Männer sollen am S-Bahnhof Reeperbahn auf einen 28-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben – nach einer kurzen Pause machten sie offenbar einfach weiter, griffen laut Bundespolizei dabei sogar Zeugen an.

Am frühen Samstagmorgen gegen 7.20 Uhr geriet das Duo (18 und 21) in Streit mit besagten 28-Jährigen. Der Grund ist unklar. Der verbale Disput soll sich dann aber schnell zu einer körperlichen Auseinandersetzung entwickelt haben.

Reeperbahn: Zeugen werden angegriffen

Nachdem die zwei Männer auf den 28-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben sollen, fuhren sie den Angaben zufolge mit der Bahn vom Tatort. Bundespolizei-Sprecher Robert Hemp: „Eine Haltestelle später verließen die Tatverdächtigen den Zug, fuhren zurück zum Bahnhof Reeperbahn und traten und schlugen erneut auf den Geschädigten ein, bis dieser bewusstlos liegen blieb.“ Dabei sollen sie auch Zeugen angegriffen haben, die zu schlichten versuchten.

Im Anschluss sei das Duo mit der S-Bahn in Richtung Landungsbrücken geflüchtet. Im Bereich der Elbphilharmonie wurden die Männer von Beamten der Landespolizei festgenommen. Beide pusteten einen Promillewert von 1,07 bzw. 1,17.

Das könnte Sie auch interessieren: Warum die Kriminalität vor allem in diesem Bezirk zunimmt

„Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der Maßnahmen der U-Haftanstalt zugeführt“, so Hemp weiter. Die jungen Männer seien bereits der Polizei bekannt und in der Vergangenheit schon straffällig geworden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Zeugen des Angriffs werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Entsprechendes an: Tel. (040) 6699505 8110. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp