Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Unfallstelle in der Nähe des UKE
  • Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Unfallstelle in der Nähe des UKE
  • Foto: Marius Röer

Hamburg: Kleinwagen rammt Bus – mehrere Verletzte, darunter Kinder

An der Martinistraße Ecke Frickestraße direkt am Gelände des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) hat sich am Mittwochmittag ein Verkehrsunfall zugetragen: Ein roter Peugeot rammte einen HVV-Bus. Die Feuerwehr entsandte ein größeres Kräfte-Aufgebot.

Zunächst hieß es nämlich, dass mehrere Fahrgäste in dem Bus schwer verletzt seien. Dies bestätigte sich vor Ort aber nicht. Mehrere Personen waren allerdings durch den Zusammenstoß und die darauffolgende Notbremsung des Busfahrers buchstäblich durch den Gang geflogen und gestürzt. Sie hatten sich aber nur leicht verletzt.

Hamburg: Auto rammt Bus – mehrere Verletzte, darunter Kinder

Unter den diversen Leichtverletzten waren auch Schulkinder. Die Feuerwehr versorgte alle in einem Rettungswagen. Vier Menschen kamen vorsorglich ins nur wenige Meter entfernte UKE, zwei davon waren junge Mädchen.

Dieser Peugeot soll den Bus gerammt haben.
Dieser Peugeot soll den Bus gerammt haben.

Die Polizei nahm indes den Unfall auf und sprach mit Zeugen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Vermutlich führten Abstimmungsfehler beim Abbiegen zum Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren: Gefährliche Gase – Großalarm in Hamburger Firma

Busse der Linie 25 wurden umgeleitet und konnten nicht wie gewohnt am UKE vorbeifahren. Es kam deshalb zu diversen Verspätungen. (dg/röer)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp