Feuerwehrkräfte sind vor Ort im Einsatz.
Feuerwehrkräfte sind vor Ort im Einsatz.
  • Feuerwehrkräfte sind vor Ort im Einsatz.
  • Foto: JOTO

Brand in Hamburg – Mann geht plötzlich auf Polizisten los und verletzt sie

In Hamburg-Marmstorf ist es am Sonntagnachmittag zu einem Brand in einem Gebäude gekommen. Bei dem Einsatz wurden mehrere Polizisten verletzt – jedoch nicht durch die Flammen, sondern durch einen Mann vor Ort.

Gegen 16.11 Uhr kam der Notruf: Anwohner meldeten der Polizei und Feuerwehr einen Brand im Dachstuhl eines Reiterhofs an der Bremer Straße. Auch eine Person sei vermisst. Die Feuerwehr erhöhte daraufhin die Alarmstufe, schickte ein entsprechendes Aufgebot an den südlichen Rand der Stadt.

Hamburg: Brand im Reiterhof – Polizisten verletzt

„Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte es im Dachgeschoss“, so ein Feuerwehrsprecher. Zwei verletzte Personen seien sofort versorgt worden. Die vermisste Person – ein 52 Jahre alter Mann – konnte außerhalb des brennenden Gebäudes aufgefunden werden. Er wurde ebenfalls versorgt und erlitt Brandverletzungen.

Der 52-Jährige soll laut Polizei versucht haben, vom Hofgelände zu flüchten. Als Beamte ihn aufhalten wollen, soll er erheblichen Widerstand geleistet haben. Die Polizisten setzte daraufhin Pfefferspray gegen den 52-Jährigen ein, es kam zu einer Auseinandersetzung, bei der der Mann zwei Polizisten verletzt haben soll. „Die Polizisten konnte ihren Dienst aber fortführen“, sagte ein Polizeisprecher.

Der mutmaßliche Angreifer – nach MOPO-Information leidet er wohl an einer psychischen Erkrankung – kam zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus, genau wie seine im Haus lebenden Eltern, eine Hofhilfe und eine weitere Frau; bei ihnen bestand der Verdacht einer Rauchgasvergiftung.

Das könnte Sie auch interessieren: Schockfund in Hamburg: Mann stößt beim Angeln auf Leichenteile

Gegen 19.41 Uhr war der Einsatz vor Ort beendet. Die Feuerwehr hatte den Brand mit mehreren Kräften aus gleich verschiedenen Stellen gelöscht. Auch eine Drehleiter kam dabei zum Einsatz. „Das Dachgeschoss brannte nahezu vollständig aus“, so der Feuerwehrsprecher. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp