Polizeieinsatz (Symbolfoto).
  • Die Polizei stoppte am Montag eine besondere Roller-Fahrt. (Symbolfoto).
  • Foto: dpa

„Blöde Schwuchtel“: Person (24) von Mann homophob beleidigt – Polizei sucht Zeugen

Eine 24 Jahre alte Person ist am Dienstagnachmittag auf der Reichsbahnstraße – in der Nähe der Abzweigung zum Furtweg – von einem Mann homophob beleidigt und in laut Hamburger Polizei herabwürdigender Weise angefasst worden. Die Beamten suchen nun dringend Zeugen.

Um kurz vor 17 Uhr ging die Person alleine besagten Weg entlang, als ihr ein etwa 20 bis 30 Jahre alter und dünner Mann mit kurzen blonden Haaren und Bart entgegenkam. Der Mann begann sofort, die Person zu beleidigen, rief unter anderem „Schwuchtel“. Im weiteren Verlauf fasste er das Opfer – das unverletzt blieb – auch in den Bereich des Oberkörpers.

Hamburg: Person homophob beleidigt – Polizei sucht Zeugen

„Die für Hasskriminalität zuständige Staatsschutzabteilung im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen“, so eine Polizeisprecherin. Die Polizei nehme solche Vorfälle sehr ernst: „Wir wollen alle Leute ermutigen, dass sie jeden Vorfall dieser Art bei uns anzeigen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Schlag gegen Koks-Taxis in Hamburg: Das droht jetzt den Kunden

Die Kripo-Ermittler suchen nun dringend Zeugen, die Angaben zum Vorfall und zum Täter machen können. Hinweise an: Tel. 42865-6789 oder an jede Polizeidienststelle. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp