Bei Verkehrskontrolle in Hausbruch – Polizei nimmt drei Männer fest
Bei Verkehrskontrolle in Hausbruch – Polizei nimmt drei Männer fest
  • Bei der Verkehrskontrolle in Hausbruch nahmen Polizisten drei Männer fest.
  • Foto: Andre Lente

Kontrolle nach Weihnachtsmarkt – Polizei nimmt drei Männer fest

Anlässlich der vielen Weihnachtsmärkte, auf denen auch viel Glühwein getrunken wird, hat die Polizei am Samstagabend eine Verkehrskontrolle in Hausbruch durchgeführt. Dabei erlebten die Beamten eine Überraschung und nahmen drei Männer fest.

Unter der Leitung der Verkehrsdirektion-Süd postierten sich Polizisten an 17 Uhr auf der Cuxhavener Straße, verengten die Fahrbahn auf eine Spur und kontrollierten die Autofahrer. Schon kurz nach Beginn der Kontrolle die erste Feststellung: Ein Autofahrer legte einen offenbar gefälschten Führerschein vor. Der wurde eingezogen, der Mann musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Wenig später winkten die Beamten einen VW Passat heraus. Der Fahrer hatte zwar nichts getrunken, sein Auto aber war in unerlaubter Weise getunt. Die Betriebserlaubnis erlosch dadurch, das Auto wurde sichergestellt.

Auto mit mutmaßlichen Diebesgut an Bord gestoppt

Nachdem die Polizisten ein weiteres Fahrzeug mit drei Insassen gestoppt hatten, klickten drei Mal die Handschellen. Gegen den Fahrer lag ein Haftbefehl vor. Er hatte eine Geldstrafe nicht bezahlt. Im Auto fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut, welches aus Einbrüchen stammen könnte. Dazu eine große Menge an Zigaretten und etwas Rauschgift. Die zwei weiteren Insassen wurden festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Verkehrskontrolle in Hamburg – Frau zu betrunken um zu pusten

Insgesamt wurden 91 Fahrzeuge und 105 Personen überprüft. Die Polizei wird auch in Zukunft derartige Kontrollen im Stadtgebiet durchführen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp