Mann in Handschellen (Symbolfoto).
  • Mann in Handschellen (Symbolfoto).
  • Foto: picture alliance / Frank May

Neun Autos aufgebrochen: Polizei Hamburg nimmt Verdächtigen fest

Zwischen September und November wurden in den Hamburger Stadtteilen Neustadt, St. Pauli und Altona-Nord insgesamt neun Fahrzeuge in Parkhäusern und Tiefgaragen aufgebrochen. Die Polizei hat am Montag einen Tatverdächtigen festgenommen. Er soll der jedes Mal auch Diebesgut mitgenommen haben soll.

Kriminaltechnische Untersuchungen an den Fahrzeugen brachten die Ermittler auf die Spur des Mannes, der bereits in der Vergangenheit Verbrechen begangen haben soll. „So konnte er auch als Tatverdächtiger identifiziert werden“, so eine Polizeisprecherin. Die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl.

Autos geknackt: Polizei Hamburg nimmt Verdächtigen fest

Dieser wurde dann an besagtem Montag vollstreckt. Dabei seien auch zwei Wohnanschriften des 36-Jährigen durchsucht worden, wie die Sprecherin mitteilte. „Bei der Vollstreckung wurde der 36-Jährige angetroffen und verhaftet.“ Beweismittel, die bei den Durchsuchungen sichergestellt wurden, werden jetzt ausgewertet.

Das könnte Sie auch interessieren: Mann wird entführt – und springt aus fahrendem Auto

Der 36-Jährige kam im Anschluss der Polizei-Maßnahmen in Untersuchungshaft. „Ermittlungen, insbesondere ob er für weitere Taten in Betracht kommt, dauern an“, so die Sprecherin. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp