Das Auto wurde aus dem Graben gezogen, nachdem das Wasser abgepumpt war.
  • Das Auto wurde aus dem Graben gezogen, nachdem das Wasser abgepumpt war.
  • Foto: Marius Roeer

Unwetter in Hamburg: Auto rutscht in voll gelaufenen Wassergraben

Das Unwetter, das vor allem am Freitagmorgen in Hamburg und Norddeutschland für eine Vielzahl an Feuerwehr-Einsätze sorgte, riss auch am Abend nicht ab: Vor allem im Nordosten der Stadt fluteten Wassermassen die Straßen – an der Ecke Am Knill/Treptower Straße rutsche ein Wagen in einen voll gelaufenden Graben.

Die Feuerwehr war gegen 23 Uhr verständigt worden und bekam als erste Meldung, dass der Fahrer möglicherweise in dem Fahrzeug eingeklemmt sein könnte. Vor Ort bestätigte sich diese Vermutung dann glücklicherweise nicht.

Unwetter in Hamburg: Auto rutscht in Wassergraben

Die Beamten der Feuerwehr pumpten das Wasser aus dem Graben und zogen das Fahrzeug wieder heraus. Auch die Polizei war anwesend und sperrte die Straße ab.

Das könnte Sie auch interessieren: Heftiger Starkregen! Erneut schweres Unwetter in Hamburg

Der Fahrer blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist unklar. (dg/röer)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp