Polizisten auf der Reeperbahn (Symbolbild).
Polizisten auf der Reeperbahn (Symbolbild).
  • Polizisten auf der Reeperbahn (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Auf St. Pauli: Männer homophob beleidigt – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht dringend Zeugen nach mutmaßlich homophoben Beleidigungen auf St. Pauli: Zwei Männer sollen am Samstagabend an der Straße Reeperbahn schwulenfeindlich beschimpft und bespuckt worden sein.

Die zwei Männer (29, 35) waren gegen 23.15 Uhr auf dem Weg in Richtung einer Bar an der Talstraße, als es offenbar völlig unvermittelt zur Attacke kam: Zunächst spuckte der Mann – etwa 1,80 Meter groß, 35 bis 40 Jahre alt, kurze schwarze Haare, Tattoo am Hals, roter Pulli, laut Polizei „verwahrlostes Erscheinungsbild“ – in Richtung des Duos, dann beleidigte er sie.

Hamburg: Männer homophob beleidigt – Polizei sucht Zeugen

„Im Anschluss daran forderte er augenscheinlich Passanten auf, ihn bei seinem Handeln zu unterstützen, welches jedoch zu keiner Reaktion der angesprochenen Personen führte“, so ein Polizeisprecher. Nachdem die Geschädigten das Lokal an der Talstraße betreten hatten, flüchtete der Tatverdächtige in unbekannte Richtung. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Identifizierung des Mannes.

Das könnte Sie auch interessieren: Nächste Juwelier-Tat: Trio nutzt Auto als Rammbock – und wird bei Flucht gefilmt

Die Beamten des Staatsschutzes (LKA 7), der in solchen Fällen üblicherweise ermittelt, bitten daher Zeugen, die Hinweise geben können bzw. das Geschehen beobachtet haben, sich zu melden. Entsprechendes an: Tel. (040) 428 65 6789 oder an jede Polizeidienststelle. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp