Eine Passagiermaschine der Lufthansa.
Eine Passagiermaschine der Lufthansa.
  • Eine Passagiermaschine der Lufthansa. (Archivbild)
  • Foto: dpa

Drama am Hamburger Flughafen: Mann kommt bei Arbeitsunfall ums Leben

Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände der Lufthansa am Hamburger Flughafen (Fuhlsbüttel) ist am Freitag ein 53 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Das bestätigte die Hamburger Polizei.

Der Arbeiter sei von einem Hangartor eingeklemmt worden, so ein Sprecher. „Der Mann wollte ein Tor öffnen und ist dann mit dem Kopf dazwischen geraten.“

Auf Lufthansa-Gelände in Hamburg: Mann stirbt bei Arbeitsunfall

Der 53-Jährige klemmte in der Folge zwischen dem Tor und dem festen Element der Halle fest. Er habe sich nicht mehr aus der Situation befreien können. Der Polizeisprecher: „Er verletzte sich so schwer, dass der Notarzt an Ort und Stelle nur noch den Tod feststellen konnte.“

Das könnte Sie auch interessieren: Neues Hamburger Melde-System macht Ärger: Notrufe kommen nicht an

Die Beamten schließen ein Fremdverschulden aus, glauben an einen schrecklichen Unfall. Weitere Ermittlungen zur Unfallursache laufen und dauern. „Ein endgültiges Ergebnis steht noch aus“, so die Polizei. Als Erstes hatte „Bild“ über den Vorfall berichtet. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp