x
x
x
Der Bahnhof Altona (Archivbild).
  • Der Bahnhof Altona (Archivbild)
  • Foto: dpa

Angriff mit Glasflasche: Bundespolizei nimmt gesuchten Mann fest

Es war ein Glückstreffer: Bei einer Personenkontrolle am Bahnhof Altona ist am Dienstagnachmittag ein Mann (51) von der Bundespolizei kontrolliert worden. Der Abgleich der Personalien ergab einen Treffer im Fahndungscomputer.

Es kam nämlich heraus, dass der 51-Jährige seit knapp einem Jahr per U-Haftbefehl gesucht wurde. In diesem geht es um eine gefährliche Körperverletzung, die er im November 2022 ebenfalls am Bahnhof Altona begangen haben soll.

Mann muss in U-Haft

Ihm wird vorgeworfen, vor dem ehemaligen „McDonalds“ einen Mann bei einem Streit mit einer Bierflasche aus Glas gegen den Kopf geschlagen zu haben. „Das Opfer erlitt eine blutende Verletzung über der linken Augenbraue“, sagte Bundespolizei-Sprecher Rüdiger Carstens.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Amoktat in Alsterdorf: Wie Hamburg das Waffengesetz verschärfen will

Der Beschuldigte – ein bereits mehrfach vorbestrafter und unter laufender Bewährung stehender Mann – wurde nach dem Abgleich der Personalien zur Wache gebracht und nach gefährlichen Gegenständen durchsucht. Ein Atemalkoholtest ergab 0,81 Promille. Ein Arzt stellte die sogenannte Gewahrsamsfähigkeit fest. Nach Abschluss der Maßnahmen kam er in U-Haft. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp