x
x
x
Hamburg Hauptbahnhof
  • Der Hamburger Hauptbahnhof (Symbolfoto)
  • Foto: Imago

Am Hauptbahnhof: Rentnerin wird Koffer geklaut – aber dann ging es zum Glück schnell

Glück im Unglück für eine 71-Jährige aus Israel: Der Touristin ist am Freitagmittag der Koffer am Hauptbahnhof (St. Georg) gestohlen worden. Dank einer schnellen Kameraauswertung der Bundespolizei bekam sie ihren Koffer aber noch am selben Tag wieder.

Sie hatte gegen 12 Uhr ihr Gepäck in einem Schließfach deponieren wollen, konnte dieses aber nicht abschließen. „Auf der Suche nach Unterstützung durch einen Mitarbeiter ließ die Seniorin ihr Gepäck unbeaufsichtigt im Schließfach zurück“, so Bundespolizeisprecher Rüdiger Carstens. „Diese Gelegenheit nutzte die Beschuldigte und entwendete den Reisekoffer, sowie den Rucksack.“

Frau wird in Tatortnähe angetroffen

Bei der Diebin handelt es sich um eine 22-jährige Frau aus Hamburg. Sie wurde auf Kameraaufnahmen von den Beamten gesichtet, nachdem die Rentnerin an der Wache erschien war und vom Diebstahl berichtet hatte.

Die 22-Jährige wurde samt Koffer und laut Carstens „vollständigem Inhalt“ im benachbarten Philosophenpark angetroffen und vorläufig festgenommen. Gegen die Frau wurde ein Verfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Waffenverbot am Hauptbahnhof – Großeinsatz mit 120 Polizisten

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei wiederholt vor Taschendieben: „Seien Sie wachsam und lassen Sie ihr Reisegepäck niemals unbeaufsichtigt im Bahnhof stehen, damit machen Sie es Gepäckdieben sehr einfach an Beute zu gelangen“, so Carstens. Der Ideenreichtum der Taschendiebe kenne keine Grenzen.

Man solle jeden Vorfall zur Anzeige bringen. Carstens: „In diesem Fall hat die Seniorin aus Israel völlig richtig gehandelt und hat umgehend eine Anzeige erstattet.“ Nur so könne die Bundespolizei zeitnah Ermittlungen aufnehmen und Täter ermitteln. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp