x
x
x
Verdächtiger gegenstand im Hauptbahnhof – Zugverkehr geperrt
  • Ein Sprengmeister der Bundespolizei untersuchte den verdächtigen Gegenstand. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Gegenstand sorgt für Sperrung am Hamburger Hauptbahnhof

Alarm am Hamburger Hauptbahnhof (St. Georg): Dort machte eine Reisende am Samstagabend eine besorgniserregende Entdeckung. Auf dem Bahnsteig an Gleis 5 entdeckte sie einen Gegenstand, der mit Plastik ummantelt war. Ein Sprengmeister rückte an.

Laut eines Sprechers alarmierte eine Frau gegen 20.25 Uhr die Bundespolizei. Sie hatte auf dem Bahnsteig eine verdächtig aussehende Plastikhaube entdeckt. Die Beamten stuften den Gegenstand zunächst als undefinierbar und damit gefährlich ein. Der Bahnsteig wurde geräumt, der Zugverkehr unterbrochen.

Gleis gesperrt – Entschärfer rückt an

Weil Lautsprecherdurchsagen nach dem möglichen Besitzer keinen Erfolg hatten, wurde ein Entschärfer alarmiert. Er durchleuchtete den Gegenstand mit einem mobilen Röntgengerät und gab Entwarnung.

Das könnte Sie auch interessieren: Immer mehr Bettler in U- und S-Bahnen – sollte man Geld geben oder besser nicht?

Bei dem Gegenstand handelte es sich um einen Nähmaschinendeckel, in den Müll gestopft war. Nach gut 90 Minuten war der Einsatz beendet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp