x
x
x
Schwieriger Einsatz im Hafen
  • In der rund 10 Meter über dem Boden gelegenen Kanzel brannte eine Akku. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Akku brennt in 10 Meter Höhe – schwieriger Löscheinsatz für die Feuerwehr

Auf dem HHLA-Gelände in Steinwerder ist es am Donnerstagmorgen zu einem Brandausbruch gekommen. In der Kanzel eines Van-Carriers war ein Akku in Brand geraten. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Laut Feuerwehr wurde der Brand gegen 7.30 Uhr gemeldet. Arbeiter des HHLA Container-Terminals Am Vulkanhafen hatten Rauch aus der rund 10 Meter hohen Kanzel eines Van-Carriers gemeldet. Der Löschzug der Technik- und Umweltwache Wilhelmsburg rückte an.

Hamburger Hafen: Qualm aus Kanzel eines Van-Carriers

Die Löscharbeiten gestalteten sich laut eines Sprechers schwierig, weil der Brandherd in etwa 10 Meter Höhe lag und nicht mit Wasser bekämpft werden konnte. Außerdem war es problematisch, an den Akku zu gelangen, weil dieser fest in der Kanzel des Portalhubwagens verbaut ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall im Hamburger Hafen: Van-Carrier kippt um – Fahrer verletzt

Nach gut 40 Minuten hatten es die Retter geschafft und die Gefahr gebannt. An dem betroffenen Van-Carrier entstand hoher Sachschaden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp