Täglich ein Einsatz – mehrere Brände in Mümmelmannsberg
Täglich ein Einsatz – mehrere Brände in Mümmelmannsberg
  • Am Montagabend brannte es in Mümmelmannsberg erneut.
  • Foto: Christoph Leimig

Fünf Brände in fünf Tagen – Feuerteufel von Mümmelmannsberg wieder aktiv?

Immer wieder ist die Feuerwehr in den vergangenen Monaten nach Mümmelmannsberg ausgerückt und hat brennende Müllcontainer und in Kinderwagen in Treppenhäusern gelöscht. Dann war längere Zeit Pause. Nun häufen sich die Brandeinsätze dort wieder.

Seit 2020 brannte es in den Hochhausschluchten von Mümmelmannsberg regelmäßig. Zunächst rückte die Feuerwehr immer wieder zu brennenden Müllcontainern vor den Häusern an. Die Polizei vermutete, dass hier ein Feuerteufel am Werk ist. Schließlich folgten brisantere Einsätze. Es brannte in Kellern und Treppenhäusern und Bewohner waren in Gefahr.

Das könnte Sie auch interessieren: Brandstiftung in Hamburger Hochhaus: Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen?

Feuerwehr rückt täglich zu brennenden Müllcontainern an

Mitte 2022 riss die Serie plötzlich ab und die Gefahr für die 18.000 in dem Stadtteil lebenden Menschen schien gebannt. Doch nun scheint es wieder loszugehen. Seit fünf Tagen rückt die Feuerwehr wieder verstärkt zu Brandeinsätzen in Mümmelmannsberg aus, um brennende Müllcontainer zu löschen. Verletzte gab es bislang zum Glück nicht. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp