Ralf Neubauer
  • Ralf Neubauer (SPD) soll auf Falko Droßmann für die Stelle des Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte folgen.
  • Foto: privat/facebook

Wird dieser Polit-Nobody Bezirkschef in Hamburg-Mitte?

Frischer Wind in Hamburg-Mitte: SPD-Mann Falko Droßmann (47) hat das Direktmandat in seinem Wahlkreis errungen und geht in den Bundestag nach Berlin. Der Posten des Bezirksamtschef in Mitte wird damit wieder frei. Die Gespräche um Droßmanns Nachfolge verdichten sich rund um einen Namen: Ralf Neubauer, SPD-Abgeordneter auf Finkenwerder.

Mit einer deutlichen Mehrheit von 33,2 Prozent der Erststimmen hat es der aktuelle Bezirksamtsleiter Droßmann in den Bundestag geschafft. Damit folgt er seinem Vorgänger Johannes Kahrs (SPD) nach, der Anfang Mai 2020 plötzlich von allen politischen Ämtern zurückgetreten war. Wer Droßmanns Nachfolge im Amt antritt, ist bislang offen.

Wer wird neuer Bezirksamtschef in Hamburg-Mitte?

„Der SPD-Kreisvorstand wird sich am Donnerstag treffen, dann machen wir die Nachlese nach der Wahl und werden auch über die Nachfolge von Falko Droßmann sprechen“, sagt Hansjörg Schmidt, SPD-Kreisvorsitzender in Hamburg-Mitte, zur MOPO. Er selbst werde den Posten nicht übernehmen. Eine Zeit lang war auch der SPD-Fraktionsvorsitzende in Mitte, Tobias Piekatz, als Kandidat gehandelt worden, nun steht er aber wohl nicht mehr für zur Verfügung.

Falko Droßmann
Falko Droßmann (SPD), Bezirksamtschef in Hamburg-Mitte, geht per Direktmandat nach Berlin in den Bundestag.

Ralf Neubauer aus Finkenwerder ist im Gespräch

Nach MOPO-Informationen ist aktuell Jurist Ralf Neubauer (39) als neuer Bezirkschef in Mitte im Gespräch. Neubauer ist Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft und war bereits in der Vergangenheit Mitglied der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte. Zusätzlich ist er auch SPD-Distriktvorsitzender auf seiner Heimat Finkenwerder.

St. Pauli, HafenCity, Billstedt und bald der neue Stadtteil Kleiner Grasbrook – Mitte ist ein vielfältiger Bezirk, der sich an vielen Ecken und Enden gerade neu erfindet. „Wer Hamburg-Mitte kennt, der weiß, das ist kein Kurort“, sagte Droßmann vergangenes Jahr im MOPO-Gespräch. Heißt, wer hier das Bezirksamt leitet, sollte sich auf einige Herausforderungen einstellen. SPD, CDU und FDP regieren in Mitte gemeinsam und stellen etwas mehr als die Hälfte der Abgeordneten. Für die Wahl des Bezirksamtsleiters reicht eine einfache Mehrheit aus.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp