hvv switch
  • „hvv switch“-Punkte wie diesen an den Elbbrücken soll es bald an noch mehr Orten in Hamburg geben.
  • Foto: Sun

„hvv switch“-Ausbau: Hamburg drückt beim Autoverzicht aufs Tempo

Hamburg will den Verzichts aufs Auto noch attraktiver machen: Bis 2024 soll die Anzahl der sogenannten „hvv switch“-Punkte mehr als verdoppelt werden. An den jeweiligen Punkten können Fahrgäste vom öffentlichen Nahverkehr auf Carsharing-Angebote, Leihfahrräder oder Miet-Roller umsteigen.

Zu den aktuell 88 Standorten sollen weitere 134 dazukommen, sodass Hamburg bis 2024 insgesamt 222 „hvv switch“-Punkte hat. Dies teilte die SPD-Fraktion in der Bürgerschaft mit Verweis auf eine schriftliche Kleine Anfrage des SPD-Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter mit.

Mehr „hvv switch“-Punkte für die Mobilitätswende

Bei den „hvv switch“-Punkten handelt es sich um Mobilitätsstationen im öffentlichen Raum, die Angebote geteilter Mobilität wie Carsharing, Leihfahrräder und -roller bündeln – sowohl dezentral in den Quartieren als auch an Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs. Diese Umsteigepunkte sollen einen Beitrag dazu leisten, dass ein eigenes Auto verzichtbar wird.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auch in den städtischen Außenbereichen sollen weitere „hvv switch“-Punkte folgen. „Los geht es jetzt mit zwei bis drei Standorten im Bezirk Harburg – weitere Gebiete der äußeren Stadt werden schon bald folgen“, sagte Buschhüter.

Städtische Außenbereiche sollen einbezogen werden

Die Evaluation des Angebots zeige deutlich, dass dieses sehr gut angenommen werde – umso besser, je näher der Punkt an der eigenen Wohnung oder dem eigenen Arbeitsplatz liege. Der Ausbau finde auch dank einer „großzügigen Förderung des Bundes“ statt, so Buschhüter.

Das könnte Sie auch interessieren: Große Pläne: Diese Carsharing-Dienstleister steigen bei HVV-Switch ein

Seit dem Start im Jahr 2013 wurden durch die Hamburger Hochbahn bislang 88 „hvv switch“-Punkte in Hamburg geschaffen. Der Ausbau ist Bestandteil des Modellprojekts „Auf dem Weg zum Hamburg-Takt“. (abu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp