Auf der AKN-Strecke kommt es bis Ende 2025 zu erheblichen Einschränkungen.
  • Auf der AKN-Strecke kommt es bis Ende 2025 zu erheblichen Einschränkungen.
  • Foto: IMAGO / Lobeca

Pendler aufgepasst! Drei Jahre lang Sperrungen der AKN

Extrem-Bauarbeiten auf AKN-Strecke nach Kaltenkirchen: Weil hier eine S-Bahn entstehen soll, gibt es innerhalb der nächsten drei Jahre große Baumaßnahmen auf den Gleisen – mit drastischen Folgen für Pendler:innen.

Damit im Dezember 2025 die S21 bis nach Kaltenkirchen fahren kann, müssen die Gleise der AKN A1 angepasst werden: 700 Masten werden aufgestellt, Oberleitungen gespannt und an den 14 Haltestellen die Bahnsteige erhöht und verlängert, damit die längeren S-Bahnen auch passen.

S-Bahn nach Kaltenkirchen: Streckensperrung in Abschnitten

Wie das Fachportal „Nahverkehr Hamburg“ berichtet, werden gleichzeitig die Gleise bei der A23-Unterführung an der Haltestelle Henstedt-Ulzburg abgesenkt – denn der Tunnel ist für den S-Bahn-Betrieb zu niedrig. Stellenweise müssen die eingleisigen Strecken auch um ein zweites Gleis ergänzt werden. Rund 120 Millionen Euro werden all diese Maßnahmen kosten, die ab Sommer anlaufen sollen.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 64 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, jede Menge Rätsel und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Dafür wird die gesamte Strecke in sechs bis zwölf Kilometer lange Abschnitte unterteilt und nacheinander voll gesperrt. Pendler:innen müssen dann auf Busse umsteigen. Auf den jeweiligen Abschnitten, die gerade nicht gesperrt sind, wird der Fahrplan reduziert.

Das könnte Sie auch interessieren: Warum diese Straße an Hamburgs Stadtgrenze immer wieder zusammenbricht

Los mit den Sperrungen geht es vom 16. Januar bis zum 19. August 2023 zwischen den Haltestellen Burgwedel und Ellerau. Vom 20. August 2023 bis zum 29. Juni 2024 geht es dann zwischen Quickborn und Ulzburg Süd weiter. Die letzte Vollsperrung soll nach jetzigem Stand zwischen dem 9. März und 29. November 2025 stattfinden, wenn die Strecke zwischen Ulzburg Süd und Kaltenkirchen umgebaut wird. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp