Spaziergänger an der Alster
  • Nach dem stürmischen Sonntag beruhigt sich das zum Wochenstart wieder.
  • Foto: Georg Wendt/dpa

Nach Sturmflut im Norden: So wird das Wetter zum Wochenstart

Ruhe nach dem Sturm: Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat für Sonntag vor einer Sturmflut in Hamburg, an der Nordsee sowie im Weser- und Elbegebiet gewarnt. Für den Wochenbeginn gibt es aber wieder Entwarnung.

„Die letzten Böen werden in den frühen Montagmorgenstunden erwartet“, sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Sonntag. Die Temperaturen liegen bei milden 10 bis 12 Grad Celsius.

Im Norden: So wird das Wetter nach der Sturmflut

„Und es wird auch insgesamt etwas freundlicher. Nach den verbreiteten Schauern am Sonntag und in der Nacht zum Montag wird es zunehmend trockener und es zeigt sich hier und da die Sonne“, so der DWD-Meterologe. Von Dienstag an werde der Wind wieder zunehmen, dann seien aber voraussichtlich nur die Küstengebiete betroffen. „Neue Ausläufer mit wechselhafterem Wetter werden zur Wochenmitte erwartet.“

Das könnte Sie auch interessieren: Sturmflut-Warnung in Hamburg und an der Nordsee

Bis zum Sonntagnachmittag hatte das stürmische Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein der Polizei zufolge zunächst keine größeren Einsätze nötig gemacht. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp