Rohrbruch Fuhlsbüttler Straße
  • Bauarbeiten in der Fuhlsbüttler Straße: Seit zwei Wochen sorgt ein Wasserrohrbruch für Einschränkungen im Verkehr.
  • Foto: dpa | Jonas Walzberg

Nach Rohrbruch: Hamburger Hauptverkehrsader wird Einbahnstraße

Schon seit dem 8. Oktober ist die Fuhlsbüttler Straße in Ohlsdorf nach einem Wasserrohrbruch für den Verkehr dicht. Nach zwei Wochen sollte der Verkehr wieder fließen dürfen, hieß es damals – jetzt verlängert sich die Sperrung wegen neuer Bauarbeiten. Erst in gut zwei Monaten soll die Fahrbahn wieder in beide Richtungen frei sein.

Zwischen Ilandkoppel und Feuerbergstraße bleibt die Fuhlsbüttler Straße noch bis zum 31. Oktober vollgesperrt. Das teilte Hamburg Wasser am Montag mit. Dort war es vor zwölf Tagen auf Höhe der Hausnummer 663 zu einem Wasserrohrbruch gekommen. 

Hamburg: Fuhlsbüttler Straße wird zur Einbahnstraße

Bis zum 10. Dezember wird die Fuhlsbüttler Straße dann zur Einbahnstraße. Ursächlich dafür sei „eine erweiterte Baumaßnahme“ in Folge der Reparaturarbeiten nach dem Rohrbruch. Ein 150 Meter langer Abschnitt der beschädigten Trinkwasserleitung müsse nun ausgetauscht und der Fahrbahnbelag großflächig erneuert werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Rohrbruch auf Hauptverkehrsader! Hier geht wochenlang nichts mehr

Bis zum Ende der Arbeiten bleibt die Umleitung über den Rübenkamp bestehen, teilte Hamburg Wasser weiter mit. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp