Bereits am Tattag nahm die Polizei mehrere Männer vorläufig fest.
  • Bereits am Tattag nahm die Polizei mehrere Männer vorläufig fest.
  • Foto: Marius Roeer

Nach Messerstichen in Billstedt: Polizei nimmt zwei Männer wegen versuchter Tötung fest

Billstedt –

Die Tat am am 1. Oktober vergangenen Jahres versetzte die Pendler am Billstedter Bahnhof in Angst und Schrecken. Mehrere Männer prügelten aufeinander ein. Am Ende gab es zwei Schwerverletzte. Beide kamen mit Messerstichen in eine Klinik. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Nun konnten zwei mutmaßliche Täter festgenommen werden.

Es war ein warmer Spätsommertag. Rund um den Billstedter Bahnhof war viel Betrieb. Plötzlich Schreie und eine wilde Massenschlägerei, an der mehr als 20 Personen beteiligt waren.  Dann floss Blut. Wie die Polizei mitteilte, trafen zwei 25-Jährige gegen 18 Uhr auf eine 27-köpfige Personengruppe. Es sei dann aus unbekannten Gründen zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Nach Mordversuch in Hamburg: Polizei nimmt zwei Männer fest

Zwei Männer (beide 25) erlitten lebensgefährliche Stichverletzungen. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen wegen versuchter Tötung. Schnell gerieten zwei Männer aus der großen Gruppe in den Fokus der Beamten. Die beiden 20-Jährigen stehen in Verdacht, die Messerstiche zugefügt zu haben.

Lesen Sie auch: Großalarm nach Messerattacke in Billstedt

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftbefehle aus. Zielfahndern gelang es nun, die Männer am Dienstag in Billstedt zu lokalisieren. Dann der Zugriff. Beide Tatverdächtigen kamen in U-Haft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp