Aufnahme von Kristoffer Jonas Klauß alias Gzuz.
  • Skandal-Rapper Gzuz (Archivbild)
  • Foto: IMAGO / Andre Lenthe

Nach 149 Tagen Knast: Gzuz wieder auf freiem Fuß?

Der Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz wurde wieder außerhalb der Gefängnismauern gesichtet. Eigentlich sitzt der 34-Jährige zurzeit eine mehrmonatige Freiheitsstrafe ab. Doch nun wurden offenbar seine Haftbedingungen gelockert – zur sichtlichen Freude des Musikers.

Bereits am Freitagmorgen wurde der 34-jährige Musiker, der bürgerlich Kristoffer Jonas Klauß heißt, von seiner Ehefrau von der JVA Glasmoor abgeholt. Darüber hatte zunächst die „Bild“ berichtet. Ursprünglich hatte er in der JVA Billwerder seit dem 13. Januar eine achmonatige Haftstrafe wegen Körperverletzung und einem Verstoß gegen das Waffengesetz verbüßt. Darüber hinaus war er zu einer Geldstrafe von 440.000 Euro verurteilt worden.

Norderstedt: Seine Frau holte Gzuz aus dem Knast ab

Ob Gzuz lediglich Hafturlaub oder Freigang hat, oder gar vorzeitig entlassen wurde, ist gegenwärtig nicht bekannt. Die Justizbehörde war am Sonntag für Rückfragen nicht zu erreichen. Doch die JVA Glasmoor ist eine Anstalt des offenen Vollzuges, wie die Behörde auf ihrer Website schreibt. Deshalb gilt es als wahrscheinlich, dass auch der Rapper in den offenen Vollzug gewechselt ist. In Glasmoor gibt es insgesamt 203 Haftplätze.

Das könnte Sie auch interessieren: „Gzuz, warum bist du nur so?“: Erstes Bild von 187-Rapper in Haft veröffentlicht

Die Anstalt verließ der 34-Jährige mit offenbar guter Laune und einem blauen Müllsack in der Hand. Seine Haftstrafe hätte der Rapper am 24. September regulär verbüßt. Erst dann käme er vollständig frei. (doe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp