Ein Mann mit Messer in der Hand. (Symbolfoto)
  • Nach dem Messerangriff schwebt ein Mann in Lebensgefahr (Symbolfoto)
  • Foto: Imago

Nach Familienstreit: 27-Jähriger soll mit Messer auf Männer losgegangen sein

Vor dem Amtsgericht St. Georg muss sich ein junger Mann wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der 27-Jährige soll nach einem Streit mit einem Messer auf zwei Männer losgegangen sein.

Am 28. Mai 2021 sind die Rettungskräfte zu einem Autohändler am Kreuzbrook in Hamm gerufen worden. Zwei Männer wurden dort mit Messerstichen verletzt. Der mutmaßliche Täter ist ein 27-jähriger, der mit einem der Opfer näher bekannt war.

27-Jähriger nach Messerangriff in Hamburg-Hamm vor Gericht

Laut Anklage war er an jenem Abend gegen 19 Uhr auf dem Gehweg vor dessen Geschäft mit einem Messer auf ihn losgegangen und hatte ihm einen Stich in den Oberkörper versetzt. Als sich ein Zeuge schützend vor den verletzten Mann stellen wollte, soll der Angeklagte auch ihm einen Messerstich in den Bauch versetzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Jose R. am Michel wegen 250 Euro ermordet – Urteil gefallen

Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Tat eine Familienstreitigkeit voraus ging. Am Freitag muss sich der mutmaßliche Täter vor dem Amtsgericht St. Georg verantworten. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp