Heinrich XIII Prinz Reuß
Heinrich XIII Prinz Reuß
  • Heinrich XIII Prinz Reuß wurde am Mittwoch von Polizisten abgeführt. Er gilt als Kopf der Möchtegern-Putschisten.
  • Foto: picture alliance/dpa/Boris Roessler

Der Staat und die „Reichsbürger“: Auf dem rechten Auge blöd!

Sie wollten den Bundestag erstürmen, Politiker verhaften, Blackouts herbeiführen und eine Diktatur errichten: Die Putsch-Pläne der nun verhafteten „Reichsbürger“-Gruppe hatten es in sich.

Auch wenn die Einzelpersonen bei näherer Betrachtung wie traurige kleine Hanswurste erscheinen – als Gruppe dürfen Staat und Gesellschaft diese rechten Netzwerke nicht unterschätzen. Denn unter den Verhafteten befanden sich auch Soldaten und Polizisten. Das führt unweigerlich zu der Frage, wie weit diese Netzwerke eigentlich bereits in Verwaltung und Sicherheitsbehörden hineinreichen? Und ob genug getan wird, um dies zu verhindern?

Eine absurde Debatte über die „Klima-RAF“

Leider beschäftigen sich große Teile der öffentlichen Debatte seit Monaten mit der Frage, ob meist jugendliche linke Idealisten „Terroristen“ genannt werden sollten, weil sie sich aus Protest gegen die Zerstörung des Planeten auf Fahrbahnen festkleben. Wie verrückt! Eine wahnhafte Verkennung der Wirklichkeit!

Das könnte Sie auch interessieren: Skandal beim CDU-Nachwuchs: JU-Chef nach heftigen Vorwürfen abgetaucht

In Abwandlung eines Titels einer sehr bekannten Hamburger Rap-Band könnte man auch sagen: Diese Gesellschaft ist auf dem rechten Auge blöd! Dabei gilt spätestens seit dem Ende der RAF eine mehr als 100 Jahre alte politische und demokratische Erkenntnis mehr denn je: Der Feind steht rechts!

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp