Die Maskenpflicht wird Hamburgs Schüler:innen auch nach den Herbstferien begleiten (Symbolbild).
  • Die Maskenpflicht wird Hamburgs Schüler:innen auch nach den Herbstferien begleiten (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Fällt die Maskenpflicht an Hamburgs Schulen?

Die Debatte um die Maskenpflicht an Schulen bleibt kontrovers. Schon vor der Kultusministerkonferenz am Donnerstag machen einige Bundesländer wie Berlin und Bayern ihr eigenes Ding. Die MOPO erklärt, wie es an Hamburgs Schulen nach den Ferien weitergehen soll.

Die Maskenpflicht wird in Hamburg aktuell nur dort aufgehoben, wo alle geimpft sind, teilte eine Sprecherin der Schulbehörde auf Anfrage der MOPO mit. Aktuell sei der Zeitpunkt für eine Aufhebung der Maskenpflicht schlecht. Wir warten noch die Entwicklung nach den Herbstferien ab. Erfahrungsgemäß gebe es viele Urlaubsrückkehrer aus dem Ausland, so dass dann besondere Gefährdungen bestehen könnten. Die Herbstferien in Hamburg dauern noch bis zum 18. Oktober.

Hamburgs Schulen: Diese Sonderregeln gelten nach den Herbstferien

Für die Zeit unmittelbar nach den Herbstferien soll es zudem eine Sonderregelung geben: Personen, die aus dem Ausland zurückkehren, dürfen das Schulgelände innerhalb von zehn Tagen nach ihrer Rückkehr nur mit einem Impfnachweis oder einem negativen Corona-Test betreten. Das gilt auch für Schüler:innen unter zwölf Jahren. Als Testnachweise gelten ein negativer Schnelltest oder ein negativer PCR-Test eines anerkannten Testzentrums (auch aus dem Ausland).

Das könnte Sie auch interessieren: Kinder spielten draußen: Flugzeug lässt Treibstoff über Schulen ab – mit fatalen Folgen

Sollten Schüler:innen keine Möglichkeit haben, vor Schulstart einen Test durchführen zu lassen, dürfen sie in die Schule kommen und dort einen Schnelltest machen. Am ersten Schultag nach den Ferien sollen in allen Schulen Schnelltests zu Unterrichtsbeginn beziehungsweise zum Beginn der Frühbetreuung angeboten werden. Zudem werden in den beiden Wochen im Anschluss an die Ferien drei statt wie üblich zwei Schnelltests pro Woche durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von dieser Regelung ausgenommen.

Maskenpflicht an Schulen: Bundesländer sind sich uneinig

Wir wollen alles tun, um Schulschließungen oder Unterrichtseinschränkungen zu vermeiden“, so die Sprecherin der Schulbehörde. In kaum einem anderen Lebensbereich werden die Menschen so gut geschützt, wie in der Schule.“ Andere Bundesländer haben die Maskenpflicht hingegen abgeschafft oder gelockert.

Das könnte Sie auch interessieren: Masken, Test, Drohungen: Querdenker-Eltern sorgen für Ärger an Schulen

In Bayern, im Saarland und in Mecklenburg-Vorpommern gibt es im Schulunterricht keine Maskenpflicht mehr. Berlin hat die Maskenpflicht am Montag an Schulen bis zur sechsten Klasse aufgehoben. Nordrhein-Westfalen will die Maskenpflicht im Unterricht Sitzplatz demnächst abschaffen.

Das sagen Experten zur Maskenpflicht an Schulen

Die Meinung der Experten zur Maskenpflicht ist geteilt. Der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hatte das generelle Festhalten an einer Maskenpflicht in Schulen als unangemessen“ bezeichnet. Ärztepräsident Klaus Reinhardt äußerte sich ähnlich. Experten wie die Virologin Melanie Brinkmann warnen hingegen vor verfrühten Schritten. Lothar Wieler, Chef des Robert Koch Instituts, sagte, man sehe keinen Anlass, zumindest bis zum Frühjahr 2022 an der Empfehlung zu Corona-Schutzmaßnahmen an Schulen, Kitas und in Alten- und Pflegeheimen zu rütteln.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp