Mann tötet Schwester in Bergedorf - Tatort
  • Der Tatort in Bergedorf: In diesem Haus geschah die blutige Tat. (Archivbild).
  • Foto: C. Leimig

Mann soll seine Schwester mit 80 Messerstichen getötet haben

Die Anklage liest sich erschreckend: Mindestens 80 Mal soll ein 54-Jähriger auf seine Schwester eingestochen haben. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort verblutete. Jetzt steht der mutmaßliche Täter vor Gericht.

Die Tat geschah am 17. Februar dieses Jahres in einer Wohnung am Grasredder in Bergedorf. Gegen 13 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein. Am Einsatzort fanden die Beamten und Rettungskräfte eine leblose 55-Jährige mit Stichverletzungen. Weil sie jedoch schon große Mengen Blut verloren hatte, kam für sie jede Hilfe zu spät: Trotz Reanimationsversuche durch den Notarzt starb sie noch vor Ort.

Im Laufe der Ermittlungen geriet der Bruder der Frau unter Tatverdacht, er wurde festgenommen.

Prozess: Mann soll seine Schwester erstochen haben

Eine gerichtsmedizinische Untersuchung des Leichnams ergab, dass der Täter mindestens 80 Mal „wuchtig und in schneller Folge“ mit einem Küchenmesser auf den Oberkörper der Frau eingestochen haben muss „um diese zu töten“, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Einige Stichwunden waren bis zu zwölf Zentimeter tief, diverse Rippenknochen, ihre Lunge und das Herz wurden getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren: Frau in Hamburg getötet – Bruder festgenommen

Warum es zu der Tat kam, ist unklar. Denkbar wäre, dass es zu einer heftigen Auseinandersetzung unter den Geschwistern gekommen war, die im Zusammenhang mit dem Verkauf und der anstehenden Räumung des Elternhauses stand. Der Bruder soll nach MOPO-Informationen zum Tatzeitpunkt auch nicht maßgeblich unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten gestanden haben.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Am Freitag muss er sich wegen Totschlags vor dem Hamburger Landgericht verantworten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp