Jan Fedder (Archivild aus 2010)
  • Das Hamburger Urgestein Jan Fedder war nicht nur Schauspieler, sondern auch Musiker.
  • Foto: dpa

Männer spielten mit geklauten Gitarren von Jan Fedder – nun drohen Konsequenzen

Dreist: Ein Jahr nach dem Tod von Schauspiel-Legende Jan Fedder wurden in der Nähe der Reeperbahn zwei Männer mit zwei seiner Gitarren erwischt. Die Instrumente sollen sie zuvor geklaut haben, jetzt steht den mutmaßlichen Dieben ein Prozess bevor.

Am frühen Morgen des 30. Oktober 2020 war eine Polizeistreife um kurz nach 6 Uhr an der Simon-von-Utrecht-Straße auf die beiden polizeibekannten Männer aufmerksam geworden, als sie auf einem der teuren Instrumente musizierten.

Bei der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass die Gitarren von verschiedenen Promis signiert waren und kamen zu dem Schluss, dass es sich dabei um das Eigentum des verstorbenen Schauspielers handeln muss. Wie unter anderem die „Bild“ damals berichtete, wurde anschließend die Wohnung von Jan Fedder auf St. Pauli überprüft. Ein Hinweis auf einen Einbruch ließ sich jedoch nicht finden.

Polizei erwischt Männer mit geklauten Gitarren von verstorbenem Jan Fedder

Die Anklage wirft den beiden 27 und 34 Jahre alten Männern gemeinschaftlichen Diebstahl oder Hehlerei vor und geht davon aus, dass sie die Gitarren im Wert von 30.000 Euro entweder selbst aus einer Garage im Stadtteil St. Pauli gestohlen oder diese über Dritte erlangt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren: Beschlossen! Das wird die Jan-Fedder-Promenade



Wie die Männer an die Gitarren kamen, ist bislang unklar. Am kommenden Montag sollte ihnen eigentlich der Prozess gemacht werden. Doch der Termin zur Hauptverhandlung am Hamburger Amtsgericht wurde am Freitag kurzfristig abgesetzt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp