Demonstranten stehen mit einem Plakat mit der Aufschrift „extinction rebellion“ vor wartenden Autos. (Archivbild)
Demonstranten stehen mit einem Plakat mit der Aufschrift „extinction rebellion“ vor wartenden Autos. (Archivbild)
  • Klimaaktivisten von „Extinction Rebellion“ wollen am Samstag auf die Straße gehen. (Archivbild)
  • Foto: dpa

Heute: Klimaaktivisten planen Aktion auf Hamburger Bundesstraße

Klimaaktivisten der Gruppe „Extinction Rebellion“ haben für diesen Samstag eine Aktion in Bergedorf angekündigt. Dabei wollen sie auch eine Straße blockieren – allerdings auf eine andere und wesentlich zurückhaltendere Art als ihre Kollegen der Gruppe „Letzte Generation“.

Der Protest soll aus zwei Teilen bestehen. Zunächst planen die Klimaaktivisten das sogenannte „Swarming“ auf der B5 auf Höhe der Ampel vor dem Biomarkt „denn’s“. Sie blockieren dabei zwischen 12 und 13 Uhr die Straße während der Rotphasen und noch etwas darüber hinaus. Währenddessen wollen sie nach eigenen Angaben auch zu einzelnen Autos laufen, um mit den Insassen über die Klimakrise und alternative Fortbewegungsmöglichkeiten zu sprechen.

„Extinction Rebellion“-Aktion ist „kinderfreundlich“

Das könnte Sie auch interessieren: Zoff um Neubau: Kult-Pizzaladen wird zum Lost Place

Nach dem „Swarming“ planen die Aktivisten einen Umzug in die Bergedorfer Fußgängerzone am Sachsentor. Auf dem Weg machen die Klimaaktivisten zweimal Halt für Kundgebungen: einmal am Bergedorfer Markt, ein weiteres Mal auf dem Johann-Adolph-Hasse-Platz. Die Aktion ist angemeldet und endet um 15 Uhr. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp