Kinder demonstrieren gegen Krieg
  • Hamburger Kita-Kinder demonstrieren gegen den Krieg in der Ukraine.
  • Foto: Lenthe-Fotografie/Teresa Miller

Kita-Kinder demonstrieren für Frieden in der Ukraine

Gestern demonstrierten Schüler, heute die Kleinsten: In Harburg haben sich 150 Kita-Kinder versammelt um gegen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine zu demonstrieren. Die Idee kam von den Kindern selbst.

Vielleicht verstehen sie noch nicht die Ausmaße des Konflikts, doch sie merken, dass es schlimm ist: „Der Krieg beschäftigt die Kleinen sehr und es gibt viele Fragen“, berichtet Leila Moysich. Sie ist Geschäftsführerin von SterniPark, einem Träger, von dem sechs Kitas an der Demo beteiligt waren.

Hamburg: 150 Kita-Kinder demonstrieren für Frieden

Die Kinder zwischen vier und sechs Jahren versammelten sich am Freitag um 10 Uhr auf dem Museumsplatz in Harburg. Der Demozug glich dem der Schüler: laut und Bunt. Die Kleinen gingen über den Harburger Rathausplatz und die Lüneburger Straße, durch die Bremer Straße, in die Knoopstraße und zurück zur Kita am Museumsplatz. Eine Kinder-Gruppe kam extra aus Wilhelmsburg für die Demo nach Harburg.

Kinder demonstrieren gegen Krieg
Die Idee zu demonstrieren kam von den Kindern.

Die Kinder hätten die ganze Woche an ihren Plakaten gebastelt und gemalt. Der Ursprung der Idee sei das Faschingsfest gewesen, heißt es. Da sei eine Erzieherin als Friedenstaube verkleidet in die Kita gekommen, woraufhin die Kleinen sie mit Fragen löcherten.

Man habe den Kindern den Krieg daraufhin altersentsprechend erklärt. Die Gruppe Polarstern aus der Kita am Museumsplatz wollte danach demonstrieren – und wie die Großen auf die Straße gehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Ukraine-Krieg: Das hilft gegen die Angst-Spirale

Vor allem die Vorstellung, dass sowohl die ukrainischen wie auch die russischen Kinder ihre Papas vielleicht nie wiedersehen, sorgte bei den Kleinen für viel Gesprächsstoff und Trauer – genau wie das Leiden der ukrainischen Kinder durch den Krieg. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp