New-Work-Campus „Flow“ – hier zieht ein japanischer Medizin-Konzern ein.
  • New-Work-Campus „Flow“ – hier zieht ein japanischer Medizin-Konzern ein.
  • Foto: Honorarfrei

850 neue Jobs! Warum diese japanische Firma nach Hamburg zieht

Sysmex – so heißt der japanische Medizintechnik-Konzern, der demnächst mit dem Hauptsitz seiner Zentrale nach Hamburg ziehen wird. An der Grenze zwischen den beiden Stadtteilen Alsterdorf und Eppendorf, im neuen Büro-Campus „Flow“, wird die Firma künftig ihren Standort haben.

„Wir freuen uns, mit Sysmex ein so zukunftsweisendes Unternehmen für unseren New-Work-Campus
gewonnen zu haben“, sagt Peter Müller, Geschäftsführer der Bayerischen Hausbau, einer zuständigen Immobilienfirma für den Büro-Campus „Flow“. „Mit dem Gebäudeensemble, das ein hohes Maß an Digitalisierung und innovativen Raumkonzepten mit Ideen von Morgen vereint, schaffen wir ein ideales Umfeld für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern flexibles und kreatives Arbeiten in einem attraktiven Arbeitsumfeld mit Anbindung an die Innenstadt und in direkter Nähe zum Alsterlauf ermöglichen wollen.“

Hamburg: Internationales Unternehmen zieht in die Hansestadt

Sysmex ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich der medizinischen Diagnostik. „Der Neubau ist ein klares Bekenntnis zum Wirtschafts- und Technologiestandort Hamburg. Wir freuen uns, unseren bestehenden Mitarbeitern und neuen Talenten ein modernes und inspirierendes Arbeitsumfeld in zentraler Lage in der Hansestadt zu
bieten“, so Alain Baverel, Geschäftsführer der Sysmex Europe GmbH.

Für Hamburg bedeutet dies, dass die Hansestadt mit ihrem Standort an Attraktivität für Unternehmen gewinnt. Es bedeutet aber auch, dass hier neue Arbeitsplätze entstehen. Betroffen seien 850 Jobs, die nach Hamburg verlegt werden, so Baverel. Das sei eine vergleichsweise sehr große Wirtschaftsansiedlung.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das könnte Sie auch interessieren: Mega-Projekt: Hamburg steckt Milliarden in seine Unis – und setzt auf neues Modell

Mehr als 12.300 der insgesamt rund 23.600 Quadratmeter Mietfläche seien damit bereits belegt, teilten die Hamburger Immobiliengruppe Matrix und die Bayerische Hausbau mit. Der Baustart sei für das erste Halbjahr 2022 geplant, die Fertigstellung der Gebäude für Ende 2024. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp