Die HafenCity ist Hamburgs teuerstes Viertel.
  • Wohngebäude in der HafenCity – Hamburgs teuerstes Viertel, rechnete das Online-Portal Scoperty aus.
  • Foto: imago/Rupert Oberhäuser

Immobilien-Preisvergleich: Hier ist Hamburg bereits teurer als München!

Ein neues Online-Portal vergleicht Preissteigerungen auf dem deutschen Wohnungsmarkt. In Hamburg geht der Trend ganz klar nach oben, die Quadratmeterpreise zogen in diesem Jahr kräftig an. Einige Stadtteile sind mittlerweile sogar teurer als München.

Zwischen April und Juni kostete ein einziger Quadratmeter Wohnraum in Hamburg durchschnittlich 5234 Euro – und damit fünf Prozent mehr als noch in den ersten drei Monaten des Jahres. Das zeigt eine Auswertung des Immobilien-Start-ups Scoperty.

Immobilienpreise steigen in Hamburg um zwölf Prozent

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Preise für Eigentum sogar um zwölf Prozent. Damals bezahlten Käufer:innen in Hamburg noch 5004 Euro pro Quadratmeter. In Berlin oder München kletterten die Preise dagegen nur um vier und sieben Prozent.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Den größten Anstieg stellte das Portal mit rund zehn Prozent in Moorburg, Veddel und im Kleinen Grasbrook fest. Am teuersten wohnt es sich in der HafenCity – hier schlägt ein Quadratmeter im Schnitt mit 9166 Euro zu Buche. Harvestehude (8904 Euro) und Rotherbaum (8733 Euro) folgen nicht weit dahinter.

Das könnte Sie auch interessieren: Soviel zahlen die Hamburger für ihre Wohnung

Diese Stadtteile liegen Scoperty zufolge sogar auf dem Niveau der Münchener Durchschnittspreise (8885 Euro) – oder sogar schon darüber. Auf den Quadratmeter berechnet, ist Hamburgs teuerste Immobilie in der Yokohamastraße in der HafenCity. Deren Schätzwert liegt bei rund 1,45 Millionen Euro für 137 Quadratmeter – das macht einen Quadratmeterpreis von knapp 10.600 Euro.

Panorama München Glockenbachviertel
Ein Blick über die Münchener Innenstadt: Dort liegt auch das Luxus-Wohngebiet Glockenbachviertel.

Zum Vergleich lässt sich das Glockenbachviertel in München heranziehen, eines der teuersten Wohngebiete Deutschlands: Ein ähnliches Inserat wie in der HafenCity liegt dort bei 1,05 Millionen Euro für 101 Quadratmeter – 10.400 Euro für den Quadratmeter.

Teuerste Hamburger Immobilie kostet 10.600 Euro pro Quadratmeter

Immerhin: Den Vergleich der stadtweit teuersten Angebote gewinnt München. In der bayerischen Landeshauptstadt ist die derzeit teuerste Immobilie, eine 211 Quadratmeter große Gründerzeitvilla, mit 3,7 Millionen Euro veranschlagt. Für einen Quadratmeter Wohnfläche macht das satte 17.512 Euro.

In Hamburg liegt ein Einfamilienhaus in Alsterdorf ganz vorne: 550 Quadratmeter sollen rund zwei Millionen Euro kosten. Interessierte könnten also für einen Quadratmeterpreis von „nur“ 3600 Euro zuschlagen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp