x
x
x
Winternotprogramm
  • Die Unterkunft für Obdachlose im Winternotprogramm in einem ehemaligen Hotel in der Halskestraße in Hamburg Billbrook (Archivbild).
  • Foto: dpa

Hunderte Plätze für Obdachlose: Winternotprogramm in Hamburg startet

Für Obdachlose in Hamburg stehen von Mittwoch (10 Uhr) an Hunderte zusätzliche Schlafplätze zur Verfügung. Traditionell beginnt am 1. November das Winternotprogramm.

Damit soll verhindert werden, dass in der kalten Jahreszeit Menschen auf der Straße schlafen müssen. Dabei gebe es neben einem Platz für die Nacht auch eine umfassende Versorgung und soziale Beratung, betonte der Senat.

Am Standort Friesenstraße werden den Angaben zufolge im Rahmen des Winternotprogramms 400 Plätze vorgehalten. Weitere 300 reguläre Plätze stehen demnach in der Halskestraße zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburgs neuer Boom-Stadtteil mit Multikulti, Fachwerk und viel Platz für Familien

Für Härtefälle mit Einzelzimmerbedarfen stünden 60 Plätze zur Verfügung. Beide Standorte würden von der Stadt betrieben. Hinzu kämen rund 100 Plätze in Containern, die bei Kirchen und Hochschulen zur Verfügung stünden. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp