Der Heinrich-Hertz-Turm und Gebäude der Messe Hamburg sind in roten Farben abgestrahlt.
  • Der „Telemichel“ ragt weit über Hamburg hinaus. Bis Ende 2023 testet der NDR dort einen neuen Fernseh-Übertragungsstandard. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Daniel Reinhardt

5G-TV: Hier wird in Hamburg das Fernsehen der Zukunft getestet

Lassen sich TV-Sendungen unterwegs bald nicht mehr nur über das mobile Internet ansehen – sondern auch über den Mobilfunk? An zwei Standorten in Hamburg testen der NDR und Media Broadcast jetzt ein 5G-Broadcast-Sendernetz. Wer den Modellversuch selbst verfolgen will, wird allerdings enttäuscht.

Die Sendeanlagen Hamburg-Moorfleet und Heinrich-Hertz-Turm verbreiten seit Dienstag verschiedene Live- und Testinhalte über den Kanal 34 (578 MHz). Der Modellversuch, den die Rundfunkanstalt gemeinsam mit dem Dienstleister Media Broadcast durchführt, ist bis Ende 2023 geplant.

NDR testet neuen Standard 5G-Broadcast in Hamburg

Der NDR erhofft sich Erkenntnisse über die Leistungsfähigkeit der neuen Übertragungstechnologie, die Standorte und Frequenzen des Rundfunks nutzt, um mobile Endgeräte zu erreichen. Lineares Fernsehen ließe sich dann über Smartphones oder Tablets empfangen – oder, weit in die Zukunft gedacht, auch in selbstfahrenden Autos.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Media Broadcast und der NDR analysieren die Ausbreitungs- und Empfangsbedingungen von 5G-Broadcast anhand unterschiedlicher Parameter. Darauf aufbauend will der NDR inhaltliche Angebote erproben und Beispiele für die Anwendung entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren: Superschnelles Netz: Beliebter Anbieter baut 5G in Hamburg aus

„5G-Broadcast als eine mögliche Technologie, um insbesondere den Empfang von linearem TV auf mobilen Geräten zu vereinfachen, ist für uns ein spannendes Feld“, sagte Verena Schmitz, Leiterin Strategie bei Media Broadcast. Geräte, die den Empfang von Inhalten über 5G-Broadcast ermöglichen, gibt es allerdings noch nicht im Handel zu kaufen. NDR und Media Broadcast wollen die möglichen Hersteller der Geräte mit in den Modellversuch einbeziehen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp