• Schwimmer beim Ironman Hamburg 2019.
  • Foto: imago/Chris Emil Janßen

Hier werden die Straßen für den Ironman gesperrt

Am Sonntag findet in Hamburg der vierte Ironman statt. Die Großveranstaltung hat zur Folge, dass es zu zahlreichen Straßensperrungen kommen wird. Lassen Sie also am besten das Auto stehen und meiden Sie den Innenstadt- und Wettkampfbereich.

Bereits am Freitag um 20 Uhr werden die ersten Straßen für den Ironman gesperrt. Betroffen ist die Große Johannisstraße zwischen Rathausstraße und Rathausmarkt in beide Richtungen. Ebenfalls gesperrt wird die Straße am Ballindamm entlang der Binnenalster wasserseitig ab 10 Uhr, als auch der Ballindamm häuserseitig und das Alstertor (zwischen Ferdinandstraße und Ballindamm) ab 20 Uhr. Aufgelöst werden die Sperren erst wieder am Montag, den 30. August um 6 Uhr.

Ironman Hamburg: Diese Straßen sind von Sperrungen betroffen

Am Samstag werden um 20 Uhr die folgenden Bereiche gesperrt: Lombardsbrücke, der Neue Jungfernstieg, Reesendamm/ Bergstraße, der Neue Wall und die Mönckebergstraße.

Während die Lombardsbrücke bis Sonntag um 23 Uhr nicht genutzt werden kann, ist die Kennedybrücke während des gesamten Wochenendes in beide Richtungen frei befahrbar.

Ironman Hamburg
Durch den Ironman kommt es am Wochenende zu zahlreichen Straßensperrungen.

Die komplette Laufstrecke wird am Sonntag von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Sie verläuft entlang der westlichen Alsterseite. Betroffen sind folgende Bereiche: Alsterufer, Alsterterrasse, Neue Rabenstraße, Fontenay (südliche Fahrspur),
Harvestehuder Weg (stadtauswärts), Krugkoppelbrücke, Fernsicht. Zudem ist der Wallringtunnel von 5 bis 18 Uhr in beide Richtungen dicht.

Ironman Hamburg
Auch durch die Radstrecke kommt es zu Verkehrseinschränkungen.

Zu weiteren Verkehrseinschränkungen kommt es entlang der 60 Kilometer langen Radstrecke. Diese startet in der Innenstadt über Borgfelde nach Rothenburgsort und dann entlang der Norderelbe hinaus in die Vier- und Marschlande.

Das könnte Sie auch interessieren: „Kein Traum zu groß“! Chris (21) ist der erste Ironman der Welt mit Down-Syndrom

Die ersten Sperrungen der Radrennstrecke beginnen gegen 06.30 Uhr. Die letzten
Sperrungen werden gegen 17:30 Uhr aufgelöst.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp