Die Sternbrücke überquert die Kreuzung Max-Brauer Allee und Stresemannstraße.
  • Die Sternbrücke überquert die Kreuzung Max-Brauer Allee und Stresemannstraße. (Archivfoto)
  • Foto: picture alliance/dpa/Markus Scholz

Hamburger Verkehrsader: Hier werden bald Geh- und Radwege saniert

Freude bei allen Radfahrern und Fußgängern: Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) saniert im Auftrag der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) Hamburgs Rad- und Gehwege. Ab Juni 2022 starten zwei Maßnahmen in Altona.

Die Geh- und Radwege in der Holsten- und in der Stresemannstraße sind sanierungsbedürftig, findet der LSBG. Deswegen sollen diese ab dem 13. Juni erneuert werden. Los geht es in der Holstenstraße zwischen Endoklinik / Nobistor und Max-Brauer-Allee. Anfang Dezember sollen dort die neuen Geh- und Radwege fertig sein.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Hamburg: Diese Straßen werden bald erneuert

Ab Montag, den 20. Juni werden dann die Nebenflächen in der Stresemannstraße zwischen Bushaltestelle S-Bahn Holstenstraße und Knoten Stresemannstraße / Missundestraße / Sommerhuder Straße instandgesetzt. Die Arbeiten an diesen Straßen dauern bis voraussichtlich Mitte August 2022.

Das könnte Sie auch interessieren: Einmal durch die Stadt: Das taugt Hamburgs neue Vorzeige-Radstraße

Anwohner sollen ihre Wohnungen problemlos erreichen können, eine Information dazu soll folgen. Fußgänger- und Radfahrer werden während der Bearbeitung der einzelnen Abschnitte auf der gesperrten Fahrspur geführt, Radfahrerinnen und Radfahrer können alternativ auch die Fahrbahn nutzen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp